CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Infrastruktur  / Storage Virtualisierung  /  DataCore

DataCore™

DataCore Software ist einer der führenden unabhängigen Softwareanbieter, der sich auf Storagevirtualisierung, -management und -netzwerke spezialisiert hat.

DataCore™-Lösungen liefern:

  • Effektiv bessere Nutzung der vorhanden Plattenkapazität durch Konslidierung, Auto Provisioning (virtuelles Kapazitätsmanagement) und die Möglichkeit, differenzierte Storage Klassen zu bilden.
  • Reduzierte Verwaltungsaufwand durch Storagezentralisierung und automatisierte Storageverwaltung über gleich- oder verschiedenartige Storagesysteme.
  • Verhinderung von geplanten und ungeplanten Ausfallzeiten durch störunanfällige Storagebereitstellung und Replikationstechniken.
  • Gesteigerte Leistung, Konsolidierung und erhöhte Produktivität ermöglichen dem Kunden, mehr Nutzer mit den vorhandenen Ressourcen zu unterstützen.

Das DataCore™-Produktportfolio besteht aus:

SANsymphony™ Software

SANsymphony™ Software

Das Herz von SANsymphony™ ist eine skalierbare und "selbstheilende" Softwareebene, die sich in die Storage Infrastruktur einfügt. Dieser Softwarelayer bewertet die I/O-Änderungen zwischen Anwendungen und Online-Plattenspeicher. Er abstrahiert und ersetzt Teile der Kommunikation zwischen proprietären Geräte-, Netzwerk- und Anwendungsschnittstellen nach beiden Seiten. SANsymphony™ ermöglicht aufgrund seiner Position zwischen Applikationen, Daten und reellem Speicher in Echtzeit einen Überblick über das gesamte I/O-Verhalten und den Kapazitätsbedarf des Speichernetzwerks. Diese aktiven Messungen ermöglichen es, Speicherplatz dynamisch bereit zu stellen, den Datenverkehr in den Netzwerken zu regeln und Kapazitäts- und Bandbreitenentwicklungen darzustellen, die von einem anderen Blickwinkel nicht wahrnehmbar sind.

SANsymphonys™ mit diesem zusätzlichen Softwarelayer bietet auch Unterstützung, informationsintensive Applikationen zu erkennen und einer übermäßigen Beeinträchtigung des Gesamtsystems zu begegnen.

Beispiel: Stadt Mannheim

SANmelody™-Technologie

SANmelody™-Technologie

Als ein Abkömmling von SANsymphony übernimmt SANmelody einen komplett anderen Anwendungsbereich. Anstatt zwischen den Anwendungen und den heterogenen Speichersystemen zu vermitteln und den Informationsaustausch zu ermöglichen, liefert die Software eine echte Alternative zu der in proprietären Platten-Systemen eingebetteter Firmware. SANmelody ermöglicht eine neue Lösung: den Netzwerkstorageserver. Wie Datenbankserver können Storageserver von vielen Systemen konfiguriert werden, um damit sowohl kleine als auch sehr große Auslastungen zu adressieren. Dazu wird eine Anzahl einstellbarer Storagekontrollfunktionen verwendet.

SANmaestro™-Technologie

SANmaestro™-Technologie

SANmaestro™ überwacht, berichtet, listet auf, sammelt und analysiert Systemleistungen und Ressourcennutzung der Systeme im Netzwerk. SANmaestro™ erfasst die Gerätedaten in Echtzeit, um die Effektivität der Administration und die Entscheidungsfindung zu verbessern.

Die Menge an Informationen und Arbeiten, die notwendig sind, um die Vorteile und Ressourcen innerhalb eines umfangreichen Storage- oder Windows-Netzwerks zu verwalten, sind eine Herausforderung. Mit SANmaestro™ gibt es eine effektive und einfach zu handhabende Methode kritische Storage- oder Windows-Ereignisse, aber auch Leistungsmessungen und Anwendungsinformationen in großen oder komplexen Umgebungen zu überwachen, analysieren oder zu Berichten zusammenzustellen.

Die Software ist einfach zu installieren, leicht zu bedienen und erzeugt nützliche Berichte, Tabellen und Trendanalysen im CSV-Format.

UpTempo™-Technologie

UpTempo™-Technologie

Die Steigerung der I/O Performance von Disks ist das Herz der DataCore Technologie. Die Möglichkeit, die Lese- und Schreib-Performance  zu steigern, ist ein Ergebnis der DataCore-eignen Cache Algorhitmen und ist traditionell Bestandteil von DataCores Enterprise Produkt SANsymphony und dem SMB Produkt SANmelody. Diese Technolgie hat DataCore als eigenständiges Produkt herausgelöst. UpTempo™ steigert die I/O-Leistung beim Lesen und Schreiben von lokalen Platten Windows basierter Systeme ohne Unterstützung durch die Applikation selbst. UpTempo™ verbindet die Intelligenz der Cache-Algorithmen, um den Workload zu beschleunigen und den Datendurchsatz zu maximieren. Mit Hilfe von UpTempo™ werden so Engpässe, die durch zu langsame mechanische Zugriffe enstehen, umgangen.

Traveller™ CPR-Technologie

Traveller™ CPR-Technologie

Traveller Continuous Protection and Recovery (CPR) verbindet Business Continuity, Data Protection und Snapshot Engine in einem Produkt.  Traveller bewahrt alle Informationen über Änderungen an den Daten mit den dazugehörigen Zeitstempeln auf. Mit diesen zusätzlichen Informationen macht es Traveller noch effektiver mit dem Spiegel, dem Snapshots oder dem Backup von Daten zu arbeiten. Traveller MakeTime Volumes ermöglichen es, ohne Einfluß auf die Performance des produktiven Systems, zeitgesteuert Images der Daten zu erstellen.

In jedem Unternehmen finden kontinuierlich Datenänderungen (Erstellen, Verschieben, Ändern) statt. Das bedeutet, der Datenzustand ist von Zeitpunkt zu Zeitpunkt unterschiedlich. Der Datenzustand ändert sich so schnell, dass die Daten eines Unternehmens als konstanter Datenfluss betrachtet werden können. Der Datenfluss kann beliebig in Zeitabschnitte eingeteilt werden (z.B. der Datenzustand um 9.01 Uhr. Datenzustand um 9.02 Uhr usw.). Zu jedem dieser Zeitpunkte ist eine Konsistenz der Daten über alle Datensätze hinweg erforderlich, damit Anwendungen damit arbeiten können.

Traveller schützt so übergreifend sämtliche Systeme (Windows, LINUX, VMWare, Netware, MacOS, Solaris, AIX, UNIX), Anwendungen (Exchange, SQL, Sybase, Oracle usw.) und Speichertypen über räumlich getrennte Failover­-Standorte hinweg.

Traveller Überblick

 

Speichervirtualisierung

Speichervirtualisierung

Storagevirtualisierung beseitigt aus Sicht von DataCore die einschränkenden Eigenschaften von physischen Disks hin zu flexibel verwaltbaren virtuellen (logische) Einheiten. Für den Nutzer oder die Anwendung erscheint der virtuelle Storage wie eine gewöhnliche lokale Platte. Der Administrator kann dem Storage Platten neu zuordnen, ohne Änderungen an den Platten selbst vornehmen zu müssen, oder laufende Anwendungen zu unterbrechen. Virtualisierung ist notwendig, um das Storage Management zu vereinfachen, da immer mehr Speicherkapazität und somit auch Systeme benötigt werden.

DataCores Lösung ist unabhängig vom Betriebssystem, der SAN-Infrastruktur und den Speichergeräten. Weder die SAN-zugehörigen Hosts, noch die Speicher und die verbindenden Switches müssen angepasst werden, um die Vorteile der Virtualisierung zu nutzen. Nutzer haben die freie Wahl bei der Gestaltung ihrer physichen Storage Infrastruktur. SANsymphony und SANmelody ermöglichen es sogar, dass "Alt-" SCSI, EIDE und/ oder SAS Laufwerke als Teil des Storage Pools verwaltet werden.

Automatisierung – Virtuelle Kapazitäten und Technologien zum Kapazitätsmanagment von Storages

"Die heutigen Möglichkeiten werden oft Stunden anstatt wie erwartet Sekunden benötigt, um der Anwendung oder dem Endnutzer Speicherplatz und Storage zur Verfügung zu stellen. Viele der neueren Virtualisierungslösungen sind an Hardware gebunden, d.h. Hersteller entscheiden, welche Hardware eingesetzt werden kann. Data Cores Lösung ist besser. Ich kenne keinen anderen Softwarehersteller, der dem Anwender die freie Herstellerwahl bei der Hardware ermöglicht." sagt Jon William Toigo, Autor im Bereich Storage, IT Verbraucheranwalt und Geschäftsführer von Toigo Partners International in Tampa Bay, FL."

DataCore ermöglicht es Anwendern große Storages im Giga- oder Terabyte-Bereich zu nutzen. Für Anwendungsserver, sind diese virtuellen Storages einfach zu verwenden und zu verwalten, da sie sich wie eine lokale Festplatte darstellen. Der Unterschied besteht darin, dass die tatsächlich benötigte Speicherkapazität über einen Speicherpool zur Verfügung gestellt wird - soviel wie gerade benötigt. Virtueller Speicherplatz ist in FC SAN-Netzwerken oder IP/LAN-basierten Infrastrukturen, wie iSCSI-Storages sie  verwenden, verfügbar.

"DataCores virtuelle Kapazität ist ein großer Schritt vorwärts. Jetzt kann das Problem Ausfallzeiten, wegen zu geringem Speicher beendet werden und Mutmaßungen über Kosten von zuviel gekauftem Speicher erübrigen sich. Diese  Innovation automatisiert wirklich die Prozesse der Speicherbereitstellung und liefert eine echte Verbesserung der Ausnutzung." - John Padovano, Manager for Technology for EngenderHealth.

Intellectual Property - geistiges Eigentum

Natürlich sind die technische Weitsicht des Produkt Design Teams von DatCore,  das Talent der Softwareentwickler und die Erfahrungen aus einer umfassenden Kundenbetreuung geschätzte Vorzüge von DataCore.  Aber genauso ist es DataCores einzigartiges Portfolio, reich an Hochverfügbarkeits-und Hochleistungsmodulen, die miteinander verbunden und integriert werden, um die leistungsfähigsten Storage-, Computer- und Netzwerkinfrastrukturen zu liefern.  Das vorhandene Wissen und die intellektuellen Fähigkeiten die aufgebaut wurden sind unvergleichlich und beruhen auf einer Kombination aus detailliertem Wissen über UNIX, Windows und kommerziellen Storages.

Hersteller

Im Folgenden finden Sie den Hersteller zur ausgewählten Lösung.


Kein solcher Hersteller