CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Infrastruktur  / Enterprise Management  / System Management  / Nagios  /  Administration

Administration

Die Administration der Nagios-Oberfläche und der zu überwachenden Ressourcen basiert auf einer eigenen Nutzerverwaltung und ist somit nur autorisierten Nutzern zugänglich. So können auch hier verschiedene Zuständigkeiten an Personen oder Personengruppen übertragen werden, die z.B. nur für einen Teil der IT-Infrastruktur zuständig sind. Es gibt auch die Funktionalität des nur Betrachtens der Ergebnisse ohne die Möglichkeit, Änderungen vornehmen zu können.

Plugins

Die Anzahl vorhandener Plugins, die eine in Nagios-Sprache Service-Check-Funktionalität enthalten, ist sehr umfangreich. Mittlerweile beläuft sich die Anzahl der vorgefertigten Plugins auf zirka 200. Hier finden sich für nahezu alle erdenkbaren Anwendungsfälle verschiedenste Plugins, z.B. Mailsystem, Antivirus, Firewall, RAID oder Bonding Interfaces.

Eigene Scripte können sehr einfach erstellt werden. Ein einfaches Shell-Script kann genauso in Nagios eingebunden werden, wie eine aufwändigere C-Programmierung. Wichtig ist nur, dass man dabei für die vier Zustände die Nagios verarbeitet Exit-Codes definiert. Wird ein Service-Check von einem Windows-Host an einen Nagios-Server gesendet, der passive Checks verarbeitet, ist es auch möglich, die entsprechenden Service-Check-Scripte in VBS oder WSH zu schreiben.

Eine Quelle für die Suche nach PlugIns, bietet die Internetseite www.nagiosexchange.org an.