CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Applikationsverfügbarkeit  / Data Protection  /  Datenreplikation

Datenreplikation

Replikation ist der Prozess des Verteilens von Informationen, um Redundanzen bezüglich Hardware- und Software-Komponenten zu erreichen. Damit sollen Zuverlässigkeit, Fehlertoleranz und Zugriff auf die Daten gesichert werden. Unterschieden wird zwischen Datenreplikation - die selben Daten werden auf verschieden Storages gepeichert - und Computing Replikation. Hier werden Task mehrfach ausgeführt.

Die Datenreplikation, auf die in den folgenden Abschnitten näher eingegangen wird, kann synchron oder asynchron erfolgen. Eine große Rolle spielt die für die Replikation benötigte Bandbreite. Replikationsmechanismen können im LAN oder im WAN eingesetzt werden. Die Replikation kann Host- oder Storage-basiert erfolgen. Eine Replikation kann in einer 1:1, 1:n oder n:m Relation erfolgen.

Wichtige Einsatzzwecke für Datenraplikation sind: Disaster Recovery Szenarien, zentrale Datensammelung, Hochverfügbarkeitslösungen ohne Shared Storage, Continuos Data Protection (CDP) Lösungen, Backup und kontinuierlicher Datenaustausch.