CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Applikationsverfügbarkeit  / Cluster  / High Availability Cluster  / SteelEye LifeKeeper  / Erweiterte Anwendungsszenarien  /  Storagevirtualisierung

Storagevirtualisierung

Applikationsschutz besteht aus zwei wesentlichen Komponenten: dem Schutz der Applikation selbst und dem Schutz der dazugehörigen Daten.

Mit dem LifeKeeper als Lösung für Data Protection, High Availability Clustering und Disaster Recovery kann Ihre IT flexibel mit den steigenden Anforderungen an die Verfügbarkeit von Applikationen mitwachsen.
Die Möglichkeit, dabei mehr als 2 Nodes und aktiv/aktiv Konfigurationen implementieren zu können, erlaubt eine optimale Hardwareauslastung.
Mit Hilfe von zusätzlichen Agenten (Application Recovery Kits) für unterschiedliche IT-Strukturen erfolgt die nahtlose Integration von Standardapplikationen und kundenspezifischen Anwendungen in den LifeKeeper. Zu diesen IT-Strukturen gehören auch Installationen über lokale Grenzen hinweg, womit Rechenzentren an verschiedenen Standorten in LifeKeeper Cluster integriert werden können. 

Konzepte zur Storagevirtualisierung bieten Lösungen, die Storagesysteme konsolidieren, die die Flexibilität im Ressourcenmanagement erhöhen und in der Lage sind, Datenredundanzen aufzubauen. Darüber hinaus können einzelne Operationen vereinfacht und durch erweiterte Features verbessert werden, z.B. Backup-Szenarien. Ein solches Produkt ist SANsymphony™ von DataCore™ Software.

Speichervirtualisierung mit SANsymphony™ von DataCore™
Zur vergrößerten Darstellung anklicken

 

Mit der Failover-Clusterlösung LifeKeeper® for Linux und der Storagevirtualisierung SANsymphony™ von DataCore steht eine vollständig zertifizierte Lösung zur Verfügung, die hohe Applikationsverfügbarkeit mit flexiblem Speichermanagement verbindet. Ein durchgängiger Schutz von Daten und Applikationen kann gewährleistet werden.

Eigenschaften SteelEye™ LifeKeeper

  • Failover-Clusterlösung für bis zu 32 Nodes – kaskadiertes Failover, N-Way Failover, N+1 Failover
  • Unterstützte Betriebssysteme: Linux (Enterprise Versionen SuSE/Novell, RedHat), Windows 2000/2003
  • Unterstützte Virtualisierungsplattformen: VMware Server, VMware ESX Server, Microsoft® Virtual Server
  • Hardwareunabhängig für 32 Bit und 64 Bit basierte Plattformen verfügbar:
    Intel x86, Xeon EM64T, Itanium 2, AMD Opteron und IBM™ POWER
  • Konfigurationen mit Data Replication, Shared Storage und Storage Virtualisierung nutzbar
  • Einsatz in SCSI-, iSCSI- (nur Windows), FC- und NAS-Umgebungen
    Mittels Application Recovery Kits eine Vielzahl von Applikationen Out of the Box in LifeKeeper-Konzepte integrierbar
  • Schutz kundenspezifischer Dienste und Applikationen möglich

Eigenschaften DataCore™ SANsymphony™

  • Dynamische Lastverteilung und Speichermanagement
  • Applikationsserver nutzt DataCore™ Devices
  • Optimale Nutzung vorhandener Speicherressourcen durch „Pooling“
  • Plattformunabhängig
  • Multipathing in FC, iSCSI und gemixten Umgebungen
  • Systemautomatisierung mittels Network Managed Volumes
  • Optionale Funktionalitäten wie z.B. Continuous Protection and Recovery (Traveller CPR™)

Partner

Suchen Sie einen Ansprechpartner zur ausgewählten Lösung? Unsere Partner helfen Ihnen gern weiter.


Kein solcher Partner vorhanden