CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Applikationsverfügbarkeit  / Cluster  / High Availability Cluster  / SteelEye LifeKeeper  / Datenzugriff  / Replicated Mirror Cluster  /  Data Replication for Windows

SteelEye™ Data Replication for Windows

SteelEye™ Data Replication (SDR), ein in den LifeKeeper integrierbares Zusatzprodukt, bietet dynamische, auf Volume-Ebene basierende Replikationen von Daten über lokale Netzwerk- oder WAN-Verbindungen unter Windows 2000/2003.

Dabei bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten, SteelEye™ Data Replication in HA-Konzepte zu integrieren.

Ablauf der Data Replication
Zur vergrößerten Darstellung anklicken

Disaster Recovery mit Data Replication for Windows

Disaster Recovery Szenarien sind generell abhängig von der Zuverlässigkeit der Datenreplikation über WAN-Verbindungen. SteelEye™ Data Replication bietet die Möglichkeit, über zugeordnete sichere Verbindungen kritische Daten zwischen zwei Standorten asynchron zu replizieren. Dies geschieht in Kombination mit Tools für Protokollierung und Zeitplan gesteuerter Ausführung.

Ein einfaches Szenario besteht dabei aus einem 2-Node-Cluster in einem lokalen Subnetz und einem Backup-System an einem entfernten Ort.

 

Data Replication
Zur vergrößerten Darstellung anklicken

Die 2-Node-Konfiguration am Hauptstandort bietet alle Funktionalitäten eines LifeKeeper-Clusters zum Schutz von unternehmenskritischen Anwendungen, Daten und Servern. Zusätzlich werden die genutzten Daten über WAN-Verbindungen zum Backup-System repliziert.

 

Fällt der Hauptstandort komplett aus, werden die betroffenen Anwendungen auf dem Backup-Server gestartet und stehen den Clients nach kurzer Zeit, ebenso wie die replizierten Datenbestände, wieder zur Verfügung.

 

Disaster Recovery
Zur vergrößerten Darstellung anklicken

In ausgewählten Einsatzszenarien ist es aber auch sinnvoll, das Backup-System manuell in Betrieb zu nehmen.

N+1 Cluster mit Data Replication for Windows

N+1 Cluster mit Data Replication
Zur vergrößerten Darstellung anklicken

Data Replication erlaubt in Verbindung mit LifeKeeper for Windows den Aufbau von N+1 Clustern, einer speziellen Clustertopologie mit mehr als 2 Clustermitgliedern und ohne Verwendung eines externen Storages. Dabei teilen sich alle Clustermitglieder einen Backup-Server. Die Replikation findet dabei jeweils zwischen einem primären Server und dem Backup-Server statt. Dabei kann sie sowohl synchron als auch asynchron erfolgen.
Zur Wiederherstellung eines aufgebrochenen Spiegels wird eine partielle Resynchronisation durchgeführt.

weitere Informationen (in Englischer Sprache)

SteelEye Data Replication for Windows

Partner

Suchen Sie einen Ansprechpartner zur ausgewählten Lösung? Unsere Partner helfen Ihnen gern weiter.


CC Computersysteme und Kommunikationstechnik GmbH
Wiener Strasse 114-116
D - 01219 Dresden
email
homepage


Open Minds High Availability Solutions
17a Maybrook Rd
UK-B761AL Birmingham
email
homepage