CC Suche Sitemap
Hochverfügbarkeit  / Komponenten  / Applikationsverfügbarkeit  /  Cluster

Cluster

Unter dem Begriff Cluster wird die Verbindung mehrerer Server zu einem einheitlichen System verstanden. Diese Gruppe von Systemen bietet nach außen eine oder mehrere Applikationen oder Leistungen an. Der Nutzer dieser Systeme kann nicht erkennen, welche Systemkomponente die von ihm abgeforderte Leistung erbringt.

Mit Clustern kann die Ausfallsicherheit geschäftskritischer Applikationen erhöht werden, können rechenleistungsintensive Prozesse auf mehrere Knoten verteilt werden oder kann durch die Verteilung der Nutzeranfragen auf gleichartige Clusterknoten eine Performancesteigerung erzielt werden.

Alle Clusterarten haben die Eigenschaft, dass der Ausfall eines einzelnen Knotens nicht zum Ausfall der Funktionalität des Gesamtsystems führt. Jedoch muss mit einer Verringerung der Performance gerechnet werden.

Die Clusterknoten können entsprechend der hier verwendeten Definition unterschiedliche Aufgaben erfüllen, d.h. in einem Cluster können mehrere Applikationen betrieben werden.

Aus der weiteren Betrachtung werden Standby-Systeme ausgeschlossen.